Backpacker Rucksack kaufen

Backpacker Rucksack kaufen
4.8 (95%) 4 Bewertung[en]

Wer auf Reisen ist, hat die Wahl zwischen verschiedenen Gepäckformen. Während die meisten Urlauber vornehmlich auf Reisekoffer aus Polycarbonat oder Weichschalenkoffer zurückgreifen, entscheiden sich Abenteuer-Urlauber oder Wanderer meist für Backpacker-Rucksäcke. Falls Du einen Backpacker Rucksack kaufen möchtest, bist Du hier genau richtig. Hier findest Du die beliebtesten und geeignetsten Modelle im direkten Vergleich und die wichtigsten Kriterien, die Du beim Rucksack Kauf beachten solltest.Backpacker Rucksack kaufen

Backpacker Rucksack kaufen – Vorteile eines Trekkingrucksacks

Immer wieder stellen sich Menschen die Frage, wie man einen Backpacker Rucksack einem Reisekoffer vorziehen kann. Die Gründe hierfür liegen klar auf der Hand.

Beide Gepäckformen haben je nach Art der Reise sowohl Vor- als auch Nachteile. Reisekoffer bieten aufgrund der Hartschale und des meist integrierten Zahlenschlosses eine hohe Sicherheit, sind voluminös und dank der Rollen leicht zu transportieren. Aufgrund dieser Eigenschaften sind sie auch die beliebteste Gepäckform für Urlauber. Primär greifen Geschäftsreisende und Pauschalreisende auf Trolleys zurück. Wenn man aber keinen entspannten Urlaub am Strand im Sinn hat, sondern einen Wander- , Camping- oder Trekkingurlaub plant, stoßen Trolleys und Hartschalenkoffer an ihre Grenzen.

Abenteuer-Urlauber sind stets auf Achse. Sie gehen auf ihren Wegen über Stock und Stein. Ein Reisekoffer mit Rollen ist bei solch einer Reise nur hinderlich. Auf ebenen Strecken ist das Mitführen eines Koffers zwar angenehm, auf holprigen Straßen wird sie aber schnell zur Last. Des Weiteren ist ein Backpacker-Rucksack organisationstechnisch vorteilhafter. Man hat „nur“ die wichtigsten Utensilien dabei und diese sind auf den Reisen meist griffbereit. Man trägt letzlich den gesamten Hausrat mit sich. Hinzu kommt, dass durch die beiden Schulterriemen die Belastung symmetrisch auf den ganzen Rücken verteilt wird. Die symmetrische Verteilung verhindert Haltungsschäden am Rücken. Rucksäcke haben also auch aus ergonomischer Sicht die Nase vorn.

In den nächsten Abschnitten gehe ich genauer auf die wichtigsten Kriterien vor dem Backpacker Rucksack Kauf ein. Am Ende dieser Seite findest Du die drei besten Trekkingrucksäcke im direkten Vergleich.

Die wichtigsten Kriterien beim Backpacker Rucksack Kaufen

Unterschied zwischen Damen und Herren Backpacker Rucksäcken

Viele Menschen sehen auf dem ersten Blick den Unterschied der Rucksäcke lediglich in der Farbgestaltung. Der Unterschied zwischen einem Damen und Herren Backpacker Rucksack liegt aber nicht nur in der Farbe. Selbstverständlich bevorzugen Frauen eher freundlichere Töne, wie lila oder pink und Männer hingegen dunklere Farben wie blau oder schwarz. Allerdings gibt es viele weitere Kriterien, die man beim Kauf eines Backpacker Rucksacks beachten sollte. In den nächsten Abschnitten gehe ich auf die wichtigsten Merkmale ein:

Größe des Rucksacks:

Statistisch gesehen, sind Männer größer als Frauen. Auch wenn Frauen oftmals kleiner als Männer sind, sind die Körperproportionen unterschiedlich. Während Frauen eine größere Beinlänge und einen kleineren Oberkörper haben, ist das Verhältnis beim Mann nahezu ausgeglichen. Das bedeutet, dass der Backpacker Rucksack je nach Geschlecht eine unterschiedliche Größe aufweisen muss. Während Männer einen längeren Trekkingrucksack kaufen müssen, benötigen Frauen einen vergleichsweise kürzeren Backpack Rucksack. Bei der Größe des Backpack Rucksacks ist darauf zu achten, dass sich die Schulterriemen und der Hüftgurt an der optimalen Stelle befinden. Das richtige Anpassen des Rucksacks erhöht bei langen Wanderungen und schwerer Beladung den Tragekomfort ungemein.

Im folgenden Video erfährst Du, wie man den Rucksack richtig anpassen kann:

Rückenlänge bestimmen:

Wir wissen nun, dass Männer und Frauen meist unterschiedlich lange Oberkörper haben. Damit der Backpacker Rucksack auch zu Dir passt, ist es ratsam vorab die eigene Rückenlänge zu bestimmen. Hinterher wird es einfacher den passenden Backpacker Rucksack kaufen zu können. Bei der Messung der Rückenlänge kannst Du Dich an folgenden Richtwerten orientieren:

  • Rückenlänge S: 40-49 cm
  • Rückenlänge M: 50-57 cm
  • Rückenlänge L: 58-69 cm

Um die Rückenlänge zu messen, musst Du die Länge zwischen dem 7. Nackenwirbel bis zur Oberkante des Beckenknochens messen. Wenn Du Deinen Kinn an die Brust andrückst, sticht der Nackenwirbel leicht hervor. Dadurch kannst Du ihn ertasten und hast den ersten Ansatzpunkt für die Messung. Anhand des Bildes siehst Du die genaue Eingrenzung für die ideale Messung der Rückenlänge. Um die Messung so präzise wie möglich durchzuführen, ist es ratsam sich eine helfende Hand zu holen.

Belastbarkeit

Wie im oberen Abschnitt beschrieben, werden Backpacker Rucksäcke meist über unwegsames Gelände transportiert. Oft landen sie dabei bei der Rast auf heißem Sand, matschigem Boden oder feuchtem Gras. Das Oberflächenmaterial sollte also bestenfalls UV-unempfindlich, scheuerfest und wasserabweisend sein. Die am häufigsten verwendeten Materialien auf dem Markt sind Polyamid, Polyester und Polyurethan (PU). Die Schnallen an den Schulterriemen und Hüftgurten bestehen meist aus einem harten Kunststoff. Das Gestell zur Stabilisierung des Rucksacks besteht in den meisten Fällen aus einem Leichtmetall (Alu) oder aus Kunststoff.

Die größte Schwachstelle bei Trekkingrucksäcken liegt erfahrungsgemäß an den Nähten. Exzellente Backpacker Rucksäcke weisen eine sauber verarbeitete und stabile Naht auf. Vor dem Kauf solltest Du die Nähte daher genauer testen und beobachten, ob sie bei Belastung nachgeben. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die UV-Unempfindlichkeit der Nähte. Ein guter Backpacker Rucksack sollte UV-unempfindliche Nähte haben, damit bei hoher Sonneneinstrahlung keine Risse oder Löcher im Rucksack entstehen.

 

Reisekoffer kaufen